50 shades of gassi start

Mein ursprünglich und vor ewigen Jahren auf Blogger begonnener Blog BLOGVOGEL, hat nun endlich seine dauerhafte Heimat gefunden. Fortan wird jeder neue Blogpost direkt und exklusiv hier an diesem Ort veröffentlicht. Hier geht es um Politik, Musik, Gesellschaft, Freiheit, Lyrik und sehr Persönliches.

Ein paar der Texte die hier zwischen 2010 und 2012 entstanden sind, könnt Ihr als eBook für Kindle HIER bei Amazon umsonst downloaden. Es finden sich hier sehr persönliche Texte, eine besondere Stellung nehmen dabei die Kommentare zur sogenannten „Netzgemeinde“ ein.

Ende 2010 erschien zudem mein Buch „Der Virologische Magnet“, welches in einer gebundenen, illustrierten und kolorierten Version ausgesuchte Texte, in Form von Kurzgeschichten und Gedichten, zwischen 1994 und 2010 wiedergibt. Erhältlich ist das Buch ebenfalls HIER bei Amazon für 24,90 € als Hardcover-Version erhältlich ist.

Jetzt ist aber genug mit Werbung, viel Spaß beim Lesen, Euer Markus

Faden gerissen

So! Ich habe es satt! Ich kann es nicht mehr hören. Überall, alle, jeder, dieser "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen"-Schwätzer, plärrt nur noch die simple Formel nach, die Politik habe den Bezug zu den Wählern, zu den einfachen Menschen verloren und finde keinen...

mehr lesen

Momentaufnahme gegen Blödheit

Man kennt das. Bands, die das Glück haben, bereits ewige Jahre zusammen zu spielen, die Stärken und Schwächen der Mitmusiker im Detail kennengelernt zu haben, und im Grunde den Moment verpasst haben, selber mitzubekommen, dass man das, was man wirklich gut kann, so...

mehr lesen

T.S.B.P.E.

Man muss auch jenseits von Politik, Kultur, Problemen und dem ganzen Scheiß, den das Leben zweifelsfrei automatisch, immer wieder und für wirklich jeden einfach so mit sich bringt, einfach mal glücklich sein können. Ich bin`s...

mehr lesen

Pokémon Go Plus – Reloaded

Eine kleine ergänzende Richtigstellung nach 7 Tagen Praxistest: Ich muss meine vor einer Woche spontan wirklich schlechte Meinung zur Pokémon Go Plus ein klein wenig ins Positive korrigieren. Ja okay, das billige Plastikteilchen ist immer noch ein ... na, billiges...

mehr lesen

Brian

Ja, wir posten alle Hornbach-Werbung in unseren facebook-Profilen, weil die so unglaublich cool ist. Ja, wir sind alle immer gerade die Stadt, die durch feige Terrorakte erschüttert wird. Ja, alle sind immer für Außenseiter wie Finnland, weil die so lustige Bärte...

mehr lesen

Don`t read the fucking Manual

Der Vorteil von Entschleunigung? Den gibt es eigentlich nur, wenn man ansonsten ständig beschleunigt lebt. Kein Mensch muss abschalten, wenn er niemals angeschaltet war. Genauso macht Vollgas geben nur so richtig Spaß, wenn man sich im Alltag an alle Verkehrsregeln...

mehr lesen

Faden reisst

Ich bin ein duldsamer Mensch. Bin ich wirklich. Aber es wird nun langsam Zeit den stetig öfter auftretenden Menschen, die sich auf Hitler, Gott, Allah, Scheißdrauf berufen und dazu noch meinen, sie müssten ein gewaltsames Zeichen für was auch immer setzen, ein...

mehr lesen

Gespräch unter zwei Augen

Er legte das Buch, das er soeben gelesen hatte weg und schaute in die Ferne. Die Sonne schien so grell auf die grünen Hänge, dass seine Augen einen Moment benötigten, ehe alles scharf und wahrhaft erkennbar war. Doch für den Gedanken, der ihm gerade in den Sinn...

mehr lesen

Willkommen in der Pokemongolei

Es gibt Hypes bei denen ich per se bocke, weil ich einfach ein bockiger Typ sein kann. Bockemon ... Verzeihung, Pokèmon Go gehört scheinbar nicht dazu. Wohl auch, weil ich für den ursprünglichen Pokèmon-Killefit beim Start 1996 einfach schon viel zu alt und weise war....

mehr lesen

Ich glaube, wir sind jetzt unsterblich

(Im Original erschienen im April 2015 auf Blogvogel) Ich schrob hier bereits vor vier Jahren, genau am 26. März 2011, zu Zeiten der Veröffentlichung der "Laut/Leise"-EP "DAMOCLES" über meine wunderbare Kapelle PORTER. Damals bezeichnete ich mich als positiv besessen...

mehr lesen

(Im Original erschienen im April 2013 auf Blogvogel) Vor 20 Monaten lernte ich den mittelalterlichen Oswald von Wolkenstein auf einer Burg in Südtirol kennen. Seitdem ließ mich der so eigenwillige wie im besten Wortsinne ungewöhnliche Ritter, Minnesänger, Politiker,...

mehr lesen

Ich wollte nur mal DANKE sagen …

(Im Original erschienen im Juli 2012 auf Blogvogel) Liebe Freunde gewollt aneinandergereihter Töne, liebe Freunde und Fans von PORTER. Ich möchte Euch einfach nur mal DANKE sagen! In den zurückliegenden 82 Tagen bin ich Euch allen mit immer dem gleichen Link auf den...

mehr lesen

Interview auf Regioactive

13. September 2012 Wann und wie habt ihr angefangen gemeinsam zu musizieren? Die beiden Gitarristen Lars und Frank, sowie meine Wenigkeit (der Drummer) spielen bereits seit Urzeiten zusammen, genaugenommen seit 1990. Unsere erste Band hieß Friday Is Scrapped und wir...

mehr lesen

Kurzkritiken zu den Wolkenstein-Songs

Geschrieben von Mindmovie Hier kommen ein paar spontane Kurzkritiken zu den einzelnen Songs von „Wolkenstein“, dergestalt im Original geschrieben und zu finden auf http://www.myownmusic.de/porter von Mindmovie: The Dissential Agreement ahhhh …akustisch könnt ihr also...

mehr lesen

Nichts ist egal

Interview für Interviewcheck/Albumcheck am 5.11.2012 Porter, eine Band aus Witten, hat ein ausgeprägtes Soziales Gewissen. Und spricht mit uns darüber: Albumcheck: Ihr spendet sämtliche Einnahmen aus Eurer aktuellen Platte  “Damocles” für ein leukämiekrankes Mädchen...

mehr lesen

Rezension auf albumcheck.de

Die 10/10-Sterne-rezension von „WOLKENSTEIN“ auf albumcheck.de: Der Name des spätmittelalterlichen Ritters und Dichters Oswald von Wolkenstein steht nicht umsonst auf dem Album, denn sein Werk hat die Band inspiriert und zudem sieht diese gewisse Parallelen zu ihrem...

mehr lesen

Du musst

von Marcus Jüngling einfach mit dem Fuß wippen. Vielleicht bin ich nicht objektiv, wenn ich der Band Porter ein grandioses Album attestiere, weil ich einer der Supporter bin, aber angesichts dieser Produktionsleistung ist mir das egal. Wer Objektivität benötigt, soll...

mehr lesen

9. KUNST-RASEN

10. Juni 2013 Ich unternehme den neunten Selbstsportversuch – mich immer noch nicht ganz dem Glauben hingeben könnend, dass ich mein waghalsiges, weltweit seines Gleichen suchendes Unterfangen bislang nahezu unbeschadet überlebt habe – und entschließe mich zu einer...

mehr lesen