Wachteleier-Frühstücks-Taler

Das besondere Sonntagmorgen-Schmankerl

PERSONEN

Als kleine Vorspeise für 6 Peronen, ansonsten eher für 2

GESAMTZEIT

ca. 30 Min.

ZUBEREITUNGSZEIT

ca. 15 Min.

ART

Vorspeise / Sidekick

Kurz vorab

Über das Rezept

von: derherrgott

Das hier ist gewiss etwas für alle, die auch sonst auf die frühstückskompatible Kombination aus Ei und Bacon stehen. Den besonderen Kick geben hier natürlich die besondres würzigen, kleinen, wunderschönen Kleinode von Wachteleiern, die jedes für sich mit ihrer einzigartigen Maserung schon kleine Kunstwerke sind. Das ist übrigens so, damit sie im Nest gut getarnt sind – hat nicht geklappt. An dieser Stelle danke an Marcus und Mini Wenning für die Eier. 

 

Zutaten

  • 12 Wachteleier
  • 12 Scheiben Biobacon
  • 3 kleine Tomaten
  • Kapern
  • Knoblauchzehe
  • Kräutersalz 
  • Pfeffer
  • Chili
  • eine 12-muldige Muffinform

Auch bei diesem „Rezept“ (eigentlich ist es ja eher ein liebevolles Zusammenwerfen) habe ich wieder etwas gelernt, nämlich, dass es spezielle Wachteleier-Scheren gibt – die habe ich allerdings nicht. Daher ist bei öffnen der Eier ein wenig Vorsicht geboten, um das Eigelb nach Möglichkeit nicht zu verletzen. Ich ritze die Schale mit der Spitze eines scharfen Messers immer kurz ein und schneide dann vorsichtig um die Schalen herum. 

Gefühlte Nährwerte

Da es mir beim Essen stets mehr darauf ankommt, wie es schmeckt und wie glücklich mich der Weg zum lecker macht, als dass es furchtbar gesund ist, sind die im Folgenden aufgeführten Werte rein emotionaler Natur.

  • Schwierigkeit 5% 5%
  • Glücklichmachfaktor 70% 70%
  • Lecker 80% 80%

Schritt für Schritt

STEP 1

Wir nehmen uns eine 12-muldige (sagt man dass ernsthaft so?) Muffinform und legen jede Mulde mit einer Scheibe Bacon aus. Die Scheiben machen sich gut, wenn man sie kringelförmig an den Rändern auslegt. 

STEP 2

Jetzt öffnen wir vorsichtig die Wachteleier (nachdem wir die unterschiedlichen Maserungen ausgiebig bewundert haben) und geben je ein ganzes Ei (mit nur 10 – 12 g wirklich extrem wenig) in je eine Mulde.  

STEP 3

Nun geben wir je Mulde ein Viertel Tomate, eine prise kleingeschnittenen Knoblauch und ein bis zwei Kapern hinzu und würzen das Ganze mit einer Finger- oder Messerspitze Kräutersalz.  

STEP 4

Die lustige Muffinform verschwindet nun für 12 – 15 Minuten in dem auf 180 Grad vorgeheizten Backofen. Achtet einfach ein wenig darauf, wann der Bacon zu dunkel zu werden droht. 

STEP 5

Fertig – guten Appetit.

Das Begleitgetränk

Da es sich hier um ein Rezept handelt, dass bei uns eher zum Frühstück aufgefahren wird, ist das Begleitgetränk hier einmal – tadaaa – Kaffee. Und da ich ein wenig zum übermäßigen Kaffeekonsum neige, habe ich mich inzwischen auf einen säurearmen Kaffee eingeschossen.

In diesem Fall ist es der Gran Espresso von Harrar ganze Bohnen. Die Kaffeerösterei sitzt in Brixen, Südtirol und auch wenn ich hier ebenfalls und wie immer kein Geld dafür bekomme, möchte ich Euch dennoch hier einen Link bieten, über den Ihr den Kaffee beziehen könntet.

 

Über die Köche

„Ich muss gestehen, ich BIN überhaupt kein Koch. Ich esse nur sehr, sehr gerne und entspanne beim Kochen. Daher geht es mir neben dem schmackhaften Ergebnis auch immer darum, beim Kochen einen leckeren Wein zu trinken und gute, laute Musik zu hören.“

derherrgott

Der Instagram Hashtag #beobachtet vom Hund begleitet mich bei jedem Küchenabenteuer ebenso, wie meine Küchenhilfe Frieda, die sich, stets treu an meiner Seite, um das Vorkosten der zu verarbeitenden Lebensmittel kümmert und alles mit ihren prüfenden Blicken verfolgt. Qualitätskontrolle halt. 

Frieda

Folgt uns gerne auf Instagram und Ihr verpasst kein neues Rezept mehr – wäre ja schade drum.