Es ist Krieg und ich esse Schnitzel in einem Biergarten.

Hier könnte die Geschichte an sich bereits vorbei sein, denn alles ist erzählt.
Das weltvergessene Europa feiert weiter, während der Rest der Welt, weiter vor die Hunde geht.

Und was ist denn auch schon passiert? Ein machthungriger Diktator, hier aka kleiner Pisser, tut das, was kleine Pisser nun einmal so tun. Sie opfern bar jeden Skrupels Menschenleben, die ihnen halt auch nicht das geringste bedeuten, für ihr beschränkt horizontal überschaubares, soziopathisches Weltverständnis. Sie sind so wertlos klein in ihrer eigenen Selbstwahrnehmung, und möchten so unglaublich gerne besser, geiler, toller, als alle anderen sein, dass sie eben alle anderen, die ihnen dooferweise vertrauen und sie gewählt haben (und sei das Wahlverfahren auch noch so verquast, unfrei und verlogen, wie im diktatorischen Russland), qua der ihnen temporär verliehenen Macht dazu verurteilen, für das Genügen des eigenen Selbstbewusstseins zu sterben.

Putin ist so ein kleiner Pisser. Ich darf das so sagen, denn der Spacko hat sich selbst dafür entschieden, ein geschichtlich relevantes Arschloch sein zu wollen. Sei es, weil seine Mutter ihn vielleicht nicht lieb gehabt hat, oder weil er auf dem Schulhof immer nur der zu kleine, nicht anerkannte Knirps war. Keine Ahnung. Fakt ist offensichtlich, er ist ein zu schwacher Mensch, um die ihm widerfahrenen Kränkungen für sich selbst verarbeiten zu können und möchte die Welt an seiner statt brennen sehen, um seine Psychose ausgleichen zu können. Nicht einmal das könnte man ihm vorwerfen. Schwach zu sein, ist kein Verbrechen. Dass er Millionen Menschen aufgrund dieser Unzulänglichkeit leiden. und sterben lässt schon. Hier offenbart sich das Widerwärtigste des menschlichen Seins.

Die menschliche Unzulänglichkeit eines psychisch Beeinträchtigten wie Putin wiederum rechtfertigt natürlich absolut nicht, dass ich in diesen Tagen, da ein russischer Angriffskrieg im Osten von Europa tobt, ungerührt mein Schnitzel im Biergarten genieße. Das Ding ist, wie hier in Westdeutschland, geboren zwischen 1950 und 1990 sind eine verdammt goldenen Generation. Wir hatten Glück. Vielleicht das größte Glück, dass diese seltsame Welt des menschlichen Handelns bisher zu bieten hatte Wir kennen persönlich weder Krieg, noch Hunger, noch Diktatur. Wir haben sogar den zweifelhaften Segen, all das Unglück, das Menschen anderen Menschen zufügen können,

Wir sind in absoluter Freiheit aufgewachsen mit einem Wohlstand, einem Frieden den wohl keine Generation vor uns genießen konnte – und vielleicht auch zunächst keine nach uns wird genießen dürfen. Für uns ist das alles, was wir hier so haben, machen, konsumieren, kritisieren irgendwie normal. FUCK! Und genau das sollte es so sein! Weltweit ist es das nicht. Ganz und gar nicht! Und kleine, egomane, menschenfeindliche Pisser wie Putin, sind der Meinung, dass es das auch nicht sein sollte. Weil Typen wie er und seinesgleichen, also kleine Pisser und die Speichellecker in deren Umfeld dann das absolute Sagen haben, und uns alle kontrollieren können. Und mit welchem Recht? Mit null Recht!

Kommen wir also zurück zum Anfang. Natürlich bin ich mir bewusst, dass auch ich mein. verdammtes Schnitzel im Biergarten auf Kosten der restlichen, geknechteten Welt esse. Und ich bin mir ebenso bewusst, dass wir alle, gerade wir hier im „Westen“, uns komplett in unserem Verhalten umstellen müssen. Aber eben aus dem Grunde, dass es der Weltbevölkerung besser geht, dass alles gerechter verteilt wird. Ich weiß auch, dass ich das wahrscheinlich nicht mehr erleben werde. Ist aber doch auch nicht wichtig. Wichtig ist, dass wir jetzt die Weichen stellen für eine gerechtere Welt. Und dazu gehört eben auch – und das ist extrem wichtig – dass wir die Pisser dieser Welt, Menschen, denen andere Menschen scheißegal sind, in den Griff kriegen. Selbstverliebte „Führer“, die nur an sich denken und aus wahrlich dummen „Gründen“ die ihnen unterstellten Menschen in Tod und Armut treiben müssen kaltgestellt und mundtot gemacht werden. Und das ist unser aller Verantwortung!

Und klar, jeder kann nun blöken, dass die Demokratie halt auch nur ein doofes System ist. Das geile daran ist ja, Ihr Freaks, dass genau diese schrägen Meinungen eben auch von der Demokratie verteidigt werden. Ihr könnt alle sagen, was Ihr wollt. Ihr müsst nur mit Konsequenzen rechnen. Und so bin ich mir bewusst, dass ich mein Schnitzel im Biergarten mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch in der Nachbarschaft von Typen esse, die auf Demokratie und Menschenrechte spucken und den Massenmörder Putin für einen netten Kerl halten. Das ha. te ich aus. Das halten wir alle aus. Aber alles andere muss und wird sich ändern!